Mein Haar war schon immer relativ dünn gewesen. Jetzt, wo ich älter wurde kam es mir noch dünner vor und ich dachte darüber nach, mir eine Perücke zuzulegen. Dünnes Haar, wo man trotz einfallsreicher Frisur immer wieder die Kopfhaut heraus sah, wirkte nicht mehr. Ich traute mich schon kaum noch nach draußen, mit diesen dünnen Haaren. Nun aber zum Friseur gehen und nach Perücken zu fragen war mir wirklich peinlich und daher war ich froh das die moderne Technik es auch mir ermöglichte, online nach einer zu suchen. Ich war begeistert.

Alle verschiedenen Perücken-Kombinationen:

Gab es Perücken doch in allen Farben und Frisuren und alle waschbar. So konnte ich mir in Ruhe etwas aussuchen, was mir auf Dauer auch wirklich gefiel. Aber sie sollte waschbar sein. Eine Perücke zu tragen war nicht wirklich einfach für mich und diese dann nicht zu waschen? Nein, das kam für mich nicht in Frage. So las ich mir also alle Pflegeanleitungen genau durch und bestellte dann mein Zweithaar. Über Perücken und Haarausfall informierte ich mich beim Perücken Ratgeber. Natürlich bestellte ich auch gleich das dazugehörige Wasch und Pflegemittel.

  • Das Haar sollte, laut Anbieter, nicht öfter als einmal in der Woche gewaschen werden.
  • Gekonnt und mutig trug ich meine erste Perücke fast zwei Wochen lang, dann entschloss ich mich zum Ersten waschen, was sich als sehr eigenwillig herausstellte.

Das spezielle Pflegemittel musste in das Wasser hinein, die Perücke dazu, 15 Minuten einweichen.

Dann der nächste Schritt und schließlich war noch ein Conditioner notwendig. Anschließend das Haar noch 5 Minuten bewegen, kämen, trocknen und so weiter. Also eine Beschäftigung, die mich schon einiges an Zeit kostet. Nun war ich doch froh, dass man eine Perücke nicht so häufig waschen sollte, wie das echte Haar. Natürlich ist die Pflege des noch vorhandenen Echthaares und der Kopfhaut Voraussetzung dafür, dass meine Perücke nicht so häufig gewaschen werden musste.perücke für männer

Zuerst informieren:

Mir fällt dies noch relativ leicht, da ich mich noch nicht so wirklich alt fühlte, dennoch freuten sich meine Kinder und eventuelle Enkelkinder sicher schon darauf, mir in ein paar Jahren nach meiner Anleitung die Perücke waschen zu dürfen. Perfekt ist doch die heutige Zeit, das ich nicht teuer und mit einer gewissen Scham in einen Laden gehen muss, um eine Perücke zu kaufen. Das ich dies auch online und relativ anonym erledigen konnte. Hier musste ich ein deutliches Hoch auf die moderne Technik aussprechen.